Français
 
Italiano
Login Mitglieder


akj-Geschäftsstelle
Augustin-Keller-Strasse 1
5000 Aarau
-----------------------------
Tel. 044 251 54 45
-----------------------------
E-Mail info(at)akj-ch.ch

 


Kooperationspartner

Home > Ziele/Philosophie > 

Der Schweizerische Fachverband Adipositas im Kindes- und Jugendalter akj setzt sich seit 2002 für die Professionalisierung von Therapieprogrammen für übergewichtige und adipöse Kinder und Jugendliche ein und unterstützt die interdisziplinäre Zusammenarbeit und Vernetzung der Fachpersonen aus den Bereichen Bewegung, Ernährung, Medizin, Psychologie und Pädagogik. akj finanziert sich aus Unterstützungsbeiträgen der öffentlichen Hand sowie durch privatwirtschaftliche Leistungsaufträge, Partner und Sponsoren.

Die bestehenden präventiven und therapeutischen Angebote werden laufend den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und den Bedürfnissen der Betroffenen und ihres Umfeldes angepasst, in regelmässigen Abständen werden Weiterbildungsveranstaltungen für die Mitglieder des Fachverbandes, die Projekt- und Vernetzungspartner sowie die interessierte Öffentlichkeit durchgeführt.

Die gleichwertige Partnerschaft der einzelnen Fachdisziplinen und die multiprofessionelle Zusammenarbeit sind ein zentrales Anliegen des Fachverbandes.

Gegenwärtig zählt akj rund 150 Mitglieder aus den Bereichen Ernährung, Bewegung, Medizin, Pädagogik und Psychologie.

Ausser der Adipositastherapie hat der Fachverband im Laufe der letzten Jahre sein Tätigkeitsfeld auch auf die Prävention von Übergewicht ausgedehnt, z.B. im Rahmen eines Interventionsmodul zur Vorbeugung von Adipositas im Kindes- und Jugendalter im Auftrag der Gesundheitsförderung Schweiz.

   

Zielsetzungen und Strategien

akj setzt sich für den Aufbau und die Entwicklung professioneller Hilfsangebote für adipöse Kinder und Jugendliche ein und unterstützt präventive Massnahmen und Projekte zur Verhinderung des Übergewichts, insbesondere durch:

  • Unterstützung des Aufbaus multiprofessioneller Gruppenprogramme MPG’s in allen Regionen der Schweiz
  • Entwicklung von Qualitätsstandards für multiprofessionelle Therapieprogramme und deren Überprüfung im Rahmen der nationalen Zertifizierungskommission
  • Förderung des Austauschs fachlich methodischer Kenntnisse und Erfahrungen unter den bestehenden Programmen sowie Organisation und Durchführung von Fort- und Weiterbildungen
  • Förderung der Prävention von Übergewicht und Adipositas sowie der Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen einzelnen Professionen und Organisationen
  • Unterstützung und/oder Durchführung wissenschaftlicher Studien und Publikationen zum Thema Adipositastherapie und -prävention bei Kindern und Jugendlichen

   

Die Geschäftsstelle

Seit Anfang 2006 führt akj eine eigene, professionell besetzte Geschäftsstelle. akj verfolgt die Vision, kontinuierlich ein multiprofessionelles Kompetenzzentrum aufzubauen und die multiprofessionelle Zusammenarbeit exemplarisch auch in der Geschäftsstelle umzusetzen. Der Fachverband ist bestrebt, bestehendes fachliches und konzeptionelles Wissen für den Aufbau neuer Therapie- und Präventionsprogramme in allen Regionen der Schweiz zur Verfügung zu stellen.

Jedes Jahr werden im Frühjahr (Impulsnachmittag und Mitgliederversammlung) und im Herbst (Jahrestagung) Weiterbildungsveranstaltungen zu aktuellen Themen durchgeführt.

   

Zukunftsperspektiven von akj und Mitgliedschaft

Der Fachverband will die Zusammenarbeit und den Austausch mit Fachpersonen aus der Romandie und dem Tessin weiter verstärken. akj versteht sich als lernende Organisation, die nicht nur zwischen den verschiedenen Fachdisziplinen, sondern ebenso über sprachliche und kulturelle Grenzen hinweg ein innovatives und kreatives Lernen fördern will. Um einen kreativen Lernprozess geht es ja letztlich auch in den einzelnen Therapieprogrammen.

Mitglieder können alle Personen werden, die über eine anerkannte Grundausbildung in den fünf Hauptdisziplinen (Bewegung, Ernährung, Medizin, Psychologie/Psychotherapie, Pädagogik) verfügen und professionelle beziehungsweise multiprofessionelle Hilfsangebote in der Adipositastherapie oder Übergewichtsprävention unterstützen oder sich daran beteiligen. Angesichts der hohen Prävalenz und Inzidenz übergewichtiger und adipöser Kinder und Jugendlicher ist eine stärkere Vertretung von Fachleuten aus der Pädiatrie, Adoleszentenmedizin und Allgemeinmedizin bei akj besonders wünschenswert. Auch Kräfte aus Wirtschaft, Politik und den Medien sollen in Zukunft verstärkt eingebunden werden.

   

Community Buttons

Newsletter


Name:

E-Mail:



Wenn Sie bereits eingetragen sind, dann können Sie hier Ihre Daten ändern oder Ihr Profil löschen.

Birchermüesli

Rezept für 1 Person

 

3 EL Haferflocken
1 dl Milch
180 g Jaghurt nature
Frische Früchte, z.B. Apfel, Banane, Birne, Orange, Beeren, Trauben, Aprikosen etc.
Zitronensaft
1 EL Nüsse

 

Zubereitung

Haferflocken in der Milch gut einweichen. Früchte und Beeren waschen, rüsten und je nach Grösse halbieren oder vierteln. Joghurt, Haferflocken und Früchte mischen und nach Belieben garnieren.