Prävention

Prävention (Vorbeugung) umfasst Massnahmen, die das Auftreten, die Ausbreitung und die negativen Auswirkungen von bestimmten Gesundheitsstörungen oder Krankheiten verhindern sollen.

Die ersten Lebensjahre haben für eine gesunde psychosoziale und körperliche Entwicklung des Menschen eine grosse Bedeutung. Daher engagieren wir uns bereits für die Kleinsten unserer Gesellschaft und arbeiten aktiv mit unseren Partnern zusammen. Präventionsangebote für Kinder und Jugendliche werden in Zusammenarbeit mit Gesundheitsförderung Schweiz und den Kantonen im Rahmen von kantonalen Aktionsprogrammen angeboten. 

» Weitere Informationen

 

 

Tools zu Bewegung und Ernährung

 

Im Rahmen des Projekts «MigG – Migration Information gesundes Gewicht», welches der AKJ mit der finanziellen und fachlichen Unterstützung durch das Schwerpunktprogramm «Bewegung und Ernährung», Kanton Aargau durchgeführt hat, wurde eine Liste bestehender Tools erarbeitet, welche für Gesundheitsfachpersonen in der Arbeit mit Familien mit Migrationshintergrund zu den Themen Bewegung und Ernährung unterstützend eingesetzt werden können.

» zur Toolliste

 

 

Schulsport

 

Primarschule

 

 

Sekundarschule

 

Angebote für Fachpersonen aus dem Kleinkind-Bereich

 

Starke Familie - interprofessionelles Versorgungsmodell zur Frühintervention bei Familien mit Übergewicht

Zielgruppen im Projekt sind Fachpersonen, welche schon früh mit von Übergewicht betroffenen Familien in Kontakt kommen. Bestehende Angebote werden untereinander vernetzt und Fachpersonen weitergebildet, um mit den betroffenen Familien ein niederschwelliges und langfristiges Begleit- und Beratungsangebot gezielt durchzuführen.

 

Das Projekt «Starke Familie» wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit der Projektförderung Prävention in der Gesundheitsversorgung von Gesundheitsförderung Schweiz:

 

Die Prävention in der Gesundheitsversorgung (PGV) unterstützt Menschen, die von nichtübertragbaren Krankheiten (NCDs), Suchterkrankungen und/oder psychischen Erkrankungen betroffen sind oder in Bezug auf diese drei Krankheitsbereiche erhöhte Erkrankungsrisiken aufweisen.

 

Die Projektförderung Prävention in der Gesundheitsversorgung wurde geschaffen, um innovative Ansätze und die Entwicklung von Gesundheitspfaden entlang der gesamten traditionellen Versorgungskette zu unterstützen. Im Kontakt mit der Gesundheitsversorgung sollen Betroffene künftig vermehrt präventive Angebote nutzen können. www.gesundheitsfoerderung.ch/pgv

 

»Erklärvideo